Herzlich Willkommen

Zum ersten Mal wurde die MISEREOR/BDKJ-Jugendaktion gemeinsam mit dem Partnerland der Fastenaktion geplant. So kooperiert die Jugendaktion mit drei brasilianischen Jugendverbänden. Während in Brasilien das Thema „Recht auf Wasser“ gewählt wurde, verfolgt die deutsche Jugendaktion mit den Themen „Recht und Gerechtigkeit“ einen allgemeineren Ansatz. So lautet das Motto der MISEREOR-/BDKJ-Jugendaktion 2016 „BASTA! Das ist unser Recht!“. Jugendliche aus Deutschland und Brasilien fordern gemeinsam ihre Rechte ein. Wir wollen, dass Jugendliche ihre Rechte gestalten und ihre Zukunft bestimmen. Wenn die Politik von Nachhaltigkeit spricht, muss sie auch auf die Jugend hören, denn sie ist die Zukunft. Auf dieser Homepage findet Ihr viele Informationen rund um Brasilien und die Themen der Jugendaktion, O-Töne aus Brasilien und Deutschland und vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung. Viel Spaß bei eurer Jugendaktion!

Musikwettbewerb

Steht ein für eure Rechte und für Gerechtigkeit! Hier könnt ihr euch musikalisch austoben. Sagt der Welt, was euch stinkt, aber auch was euch motiviert. Und so geht`s: komponiert euren Song der Gerechtigkeit, gestaltet dazu einen Videoclip und ladet ihn unter Beachtung der Teilnahmebedingungen und der Einverständniserklärung hier hoch. Unter den Einsendungen werden jeweils 5 Bands aus Brasilien und Deutschland gekürt, deren Song in einem Studio professionell aufgenommen wird!

Fotowettbewerb

Setzt eure Rechte fotografisch in Szene! Hier könnt ihr eure Fotos hochladen, die zeigen, welche Kinderrechte euch besonders wichtig sind und wofür ihr euch einsetzt. Zeigt uns in einem Bild, was ihr verändern möchtet oder wo ihr eines eurer Rechte besonders gut umgesetzt findet. Einen Überblick über die Kinderrechte findet ihr in der Rubrik Materialien, hier in deutsch und hier in portugiesisch.

Das sagen brasilianische und deutsche Jugendliche

Hier stellen sich brasilianische und deutsche Jugendliche vor. Wie leben sie und welche Vorlieben haben sie? Wie sehen sie die Kinderrechte bei sich umgesetzt? Was wünschen sie sich für die Zukunft? Und wie setzen sie sich selbst für ihre Rechte und die der anderen ein? Erfahrt es hier in den Clips.